Im asiatischen Raum wird Bambuskohle seit Jahrtausenden als umweltfreundlicher und schnell nachwachsender Brennstoff eingesetzt. Egal ob zum Heizen oder zur Nahrungszubereitung – Kohle aus Bambus bringt viele Vorteile mit sich.

 

Bambuskohle kann nachhaltiger als Holzkohle produziert werden. Unter optimalen Bedingungen kann Bambus innerhalb eines Jahres auf die Endhöhe von ca. 25-30 Metern auswachsen. Nach ca. 4 Jahren ist der Bambushalm so stark verholzt, das er als hochwertiges Holz weiterverarbeitet werden kann.

 

 

Bambus Grillkohle von GRILLEGG ist bei uns ganz neu auf dem Markt, und erfreut sich wegen ihrer hervorragenden Eigenschaften bereits grosser Beliebtheit.

Sie ist hochverdichtet, was ihre Brenndauer erheblich verlängert und zu höheren Temperaturen führt. Außerdem entstehen beim Verbrennen weder Qualmwolken, noch Funkenflug oder aufsteigenden Rußpartikeln.

 

Zudem besteht Bambus Grillkohle aus nachwachsenden Rohstoffen, ein Aspekt, der in letzter Zeit für viele Menschen zunehmend an Bedeutung gewonnen hat.

Überall dort, wo Bambus ein natürlich vorkommender Bestandteil der Vegetation ist (Asien, Australien, Süd- und Nordamerika), wird er bereits seit Jahrhunderten als wichtige Energiequelle genutzt. In China, der Heimat des Bambus, ist Bambus Holzkohle seit über 1000 Jahren gebräuchlich und bis heute in ländlichen Gebieten der einzige Brennstoff zum Heizen und Kochen. 

 

Besondere Eigenschaften der Bambus Grillkohle

Im Vergleich zu herkömmlicher Grillkohle zeigt sich, dass Bambus Grillkohle nicht nur eine wesentlich längere Brenndauer erbringt, sondern auch sehr viel höhere Temperaturen erreicht. Gerade bei großen Barbecues, wo viel Fleisch gleichmäßig und möglichst zeitnah gegart werden soll, liegen die Vorteile auf der Hand.

 

Die hohe Verdichtung der Bambus Grillkohle führt zu einer Verlängerung der Brenndauer um mehr als das Doppelte bis Dreifache im Vergleich zur normalen Holzkohle und das bei gleichbleibend hoher Hitze. Holzkohle aus Bambusverbrennt rauchlos, ohne Rußentwicklung und Funkenflug. Sie verkohlt völlig geruchsneutral, beeinträchtigt deshalb das Aroma des Grillfleischs in keiner Weise und hinterlässt etwa 80 % weniger Asche als andere Grillkohlearten.

 

Den höheren Anschaffungspreis gleicht Bambus Grillkohle dadurch aus, dass sie nicht nur sparsamer im Verbrauch ist, sondern sich auch problemlos löschen und bei nächster Gelegenheit wieder verwenden lässt. 


Bambus Grillkohle - Ein Beitrag für den Umweltschutz

Auch in Bezug auf die Umweltverträglichkeit kann die Bambus Grillkohle punkten. Hergestellt aus einem enorm schnell nachwachsenden Rohstoff kann bei dieser Holzkohle wirklich von Nachhaltigkeit gesprochen werden.

Denn anders als bei der Holzernte für die Herstellung herkömmlicher Grillkohle kommt es bei der Bambusernte nicht zu Bodenerosionen, weil der Rohstoff geschnitten und nicht gerodet wird.

 

Bei der Ökobilanz wird Bambus Grillkohle positiv bewertet, da die Verbrennung CO2 neutral und schwefelfrei erfolgt. 

 

Wie verwende ich Bambus Grillkohle

Das Grillieren mit dieser Holzkohle ist denkbar einfach. Man braucht weder Anzündkamin, noch Gebläsevorrichtungen oder Elektroanzünder, sondern verwendet Naturanzünder, am besten aus Holzfasern, die zwischen die gestapelten Bambus- kohlestücke gelegt und entzündet werden.


Hier nochmals die grossen Vorteile der Bambuskohle zusammengefasst:

  • rauchfrei
  • kein Funkenflug
  • ideal auch für Grillfeste auf dem Balkon
  • staubt nicht
  • geschmacksneutral
  • keine schmutzigen Hände

 

Brenndauer

  • bis zu 7 Stunden Brenndauer im normalen Grill
  • bis zu 20 Stunden Brenndauer im GRILLEGG-Keramikgrill
  • ideal für lange anhaltende Glut im Cheminée oder Ofen
  • handliche Grösse: Briketts ca. 10-35 cm lang und ca. 3,8 cm breit und 3,8 cm hoch